Home Kontakt Impressum
Recherche:
Bücher
Personen
Orte
Quellensuche
Bildarchiv
Das Projekt
Der Historiker
Aktuelles
Urheberrecht
Links

Orte

Suchbegriff:
Alle anzeigen Hilfe zur Suche Benutzung OrtsregisterBenutzerhinweise
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Aichgarten (Ober* / Unter*, Gde. Rottenburg a.d. Laaber)
Schreibweise in Büchern: Aichardt, Aichgarten, Aichgärtten, Eichgartten, Eichgertten
Siehe auch: Oberaichgarten, Unteraichgarten
Erwähnt in Buch/Bücher: 1638, 1641, 1642, 1643, 1645, 1647, 1648, 1651, 1652, 1653

Anger (Gde. Laaber) o. Angern (Gde. Hemau)
Schreibweise in Büchern: Anger, Ängerl, Ängern, Annger, Ännger, Anngern, Änngern, Engern, Manga, Mangen, Manngen, Menga
freundlicher Hinweis zur Ortsidentifizierung von Margarete Wagner
Erwähnt in Buch/Bücher: 1642, 1643, 1644, 1645, 1646, 1647, 1648, 1649, 1651, 1652, 1654, 1655, 1656, 1661, 1662, 1663, 1664, 1665, 1669, 1671, 1674, 1675, 1680, 1687, 1690, 1691

Berghofen (Groß* / Klein*, Gde. Kelheim) o. Berghofen (Gde. Aham) o. Berghof (Gde. Altenthann o. Gde. Freudenberg o. Gde. Kallmünz o. Gde. Laaber o. Gde. Pielenhofen-Wolfsegg)
Schreibweise in Büchern: Beerckhofen, Berckhofen, Berckofen, Bergh., Berghofen, Berkhhofen, Berkhofen, Berkofen, Berkofn, Peackhouen, Penckhouen, Perckhofen, Perckhouen, Perchhofen, Perckhhofen, Pergckhofen, Perghofen, Pergkofen, Pergkhofen, Pergkouen, Perkhofen, Perkhouen, Perkofen, Pkhouen
Erwähnt in Buch/Bücher: 1612, 1623, 1624, 1625, 1629, 1641, 1642, 1643, 1644, 1645, 1646, 1647, 1648, 1651, 1652, 1653, 1654, 1655, 1656, 1661, 1662, 1663, 1664, 1665, 1667, 1669, 1670, 1671, 1674, 1675, 1679, 1680, 1687, 1690, 1691, Bierregister 1629, Kassenbuch 1683

Bergstetten (Gde. Laaber)
Schreibweise in Büchern: Bergstötten, Perckhstetten, Pergstetten, Pergstötten, Perkhstötten
im RB 1637 ist die Zuordnung unsicher, da der Ort dem Zusammenhang nach in der Straubinger Gegend liegen müßte
Erwähnt in Buch/Bücher: 1637, 1643, 1645, 1647, 1651, 1680, 1690, 1691

Bogenhausen (Gde. Rottenburg a.d. Laaber)
Schreibweise in Büchern: Pogenhausen, Pognhausen
Erwähnt in Buch/Bücher: 1652, 1653, Kassenbuch 1687

Ellenbach (Ober* / Unter*, Gde. Mallersdorf-Pfaffenberg o. Gde. Hengersberg) o. Obereulenbach (Gde. Rohr in Niederbayern) o. Niedereulenbach (Gde. Rottenburg a.d. Laaber)
Schreibweise in Büchern: Ällnbach, Ällnpach, Alnbach, Älnpach, Eillenbach, Eillenpach, Eillnbach, Eilnbach, Eilenpach, Eilnpach, Ellenpach, Ellnbach, Ellnpach, Elnbach, Elnpach, Erlnpach, Eylnepach
freundlicher Hinweis bezüglich der Zuordnung von "Alnbach" von Alfons Roithmayer
Siehe auch: Oberellenbach, Unterellenbach
Erwähnt in Buch/Bücher: , 1629, 1638, 1641, 1642, 1643, 1645, 1646, 1647, 1648, 1652, 1654, 1656, 1661, 1663, 1664, 1665, 1667, 1669, 1670, 1671, 1674, 1675, 1680, 1687, Bierregister 1629, Kassenbuch 1684

Endorf (Gde. Laaber)
Schreibweise in Büchern: Endorf, Enndorf
Siehe auch: Andermannsdorf, Echendorf
Erwähnt in Buch/Bücher: 1656, 1675

Etzenberg (Klein* o. Groß*, Gde. Laaber)
Schreibweise in Büchern: Ezberg, Ezenberg, Ezenburg, Ezenperg, Eznb., Özenberg
freundlicher Hinweis zur Ortsidentifizierung von Dr. Manfred Jehle, Berlin; bei der Schreibweise "Ezenburg" ist die Zuordnung nicht gesichert
Siehe auch: Kleinetzenberg
Erwähnt in Buch/Bücher: 1629, 1642, 1643, 1645, 1647, 1648, 1649, 1651, 1652, 1653, 1656, 1661, 1662, 1664, 1665, 1667, 1669, 1670, 1671, 1675, 1680, 1687, 1690, 1691

Frechelsdorf (Gde. Rottenburg a.d. Laaber)
Schreibweise in Büchern: Frechenstorf
Erwähnt in Buch/Bücher: 1654

Furth (Lkr. Landshut) o. Furth (Gde. Bodenkirchen o. Gde. Bogen o. Gde. Rottenburg a.d. Laaber) o. Furth i. Wald
Schreibweise in Büchern: Furth
Siehe auch: Furth. i. Wald
Erwähnt in Buch/Bücher: 1653, 1667

Gebendorf (Gde. Attenhofen) o. Gebersdorf (Gde. Rottenburg a.d. Laaber)
Schreibweise in Büchern: Geibenstorf
Erwähnt in Buch/Bücher: 1667

Gebersdorf (Gde. Rottenburg a.d. Laaber)
Schreibweise in Büchern: Gebelspach, Gebelstorf, Geberstorf, Geberstorff, Geboltstorf, Gerbstorff?, Göberstorf
bei der Findstelle RB 1641, S. 105 ist die Zuordnung aufgrund der Schreibweise unsicher, der dort verzeichnete Zuname spricht aber für Gebersdorf
Erwähnt in Buch/Bücher: 1625, 1641, 1642, 1645, 1646, 1647

Gisseltshausen (Gde. Rottenburg a.d. Laaber)
Schreibweise in Büchern: Geißlhausen, Gißlhausen
Siehe auch: Gundelshausen
Erwähnt in Buch/Bücher: 1645

Gundelshausen (Gde. Kelheim) o. Gisseltshausen (Gde. Rottenburg a.d. Laaber)
Schreibweise in Büchern: Gelezhausen, Gerezhausen, Giglzhausen, Gilezhausen, Gilerzhausen, Gilzhausen, Ginzlhausen, Ginzenhausen, Giglhausen, Güglhausen, Gümmppenhausen, Gümpenh., Gümpenhausen, Gumperhausen, Gumpperhausen, Gümppershausen, Gundelzhausen, Gundlhausen, Gundlshausen, Gundlzhausen, Günzelshausen, Gunzlshausen, Güttelshausen, Siglshausen
Siehe auch: Gisseltshausen, Günzenhofen o. Gundelshausen
Erwähnt in Buch/Bücher: 1641, 1642, 1643, 1644, 1645, 1647, 1648, 1651, 1652, 1653, 1654, 1655, 1656, 1661, 1662, 1663, 1664, 1665, 1667, 1670, 1671, 1680, 1687, 1690

Haag (Gde. Aham o. Gde. Hemau o. Gde. Landshut o. Gde. Niederaichbach o. Gde. Rottenburg a.d. Laaber o. Gde. Seubersdorf i.d. Opf. o. Gde. Volkenschwand o. Gde. Wurmsham o. Gde. Zell) o. Hagenach (Gde. Langquaid)
Schreibweise in Büchern: Haag, Haagen, Hag, Hagen, Hagg, Hagn, Hagna, Hagnen, Hang
Um welchen der mind. 52 bayerischen Orte mit diesem Namen es sich handelt, ist nicht feststellbar, die genannten sind die geographisch nächstliegenden bzw. im üblichen Einzugsgebiet liegenden, wobei Haag (Gde. Hemau o. Gde. Seubersdorf i.d. Opf o. Gde. Zell) vor 1629 nicht in Frage kommen; zu berücksichtigen sind außerdem noch Hacken (Gde. Kröning) u. Hacka (Gde. Neukirchen); bei der Findstelle RB 1654, S. 112 kommen alle Orte mit diesen Namen in Frage und die namens Hack, da es sich um den Herkunftsort eines Brauknechts handelt; für die Findstellen zu Mathias Talhammer gilt sicher Hagenach (freundlicher Hinweis zur Identifizierung von Christine Löbermann, Augsburg)
Erwähnt in Buch/Bücher: 1613, 1624, 1629, 1638, 1641, 1642, 1643, 1644, 1645, 1646, 1647, 1648, 1649, 1651, 1653, 1654, 1655, 1656, 1662, 1667, 1669, 1670, 1671, 1675, 1680, 1687, 1691

Hatzkofen (Ober* / Nieder*, Gde. Rottenburg a.d. Laaber)
Schreibweise in Büchern: Häzenhofen, Häzkhouen, Häzkouen
Siehe auch: Niederhatzkofen, Oberhatzkofen
Erwähnt in Buch/Bücher: 1645, 1646, 1653, 1661, 1662, 1674, 1675

Haunsberg (Gde. Rottenburg a.d. Laaber) o. Hamberg (Gde. Breitenbrunn o. Gde. Brennberg o. Hemau) o. Hainsberg (Gde. Dietfurt a.d. Altmühl)
Schreibweise in Büchern: Hainberg, Hainburg, Hamberg, Hämberg, Hämperg, Hämpperg, Hänberg, Hänberg, Hännberg, Hännsperg, Hänsperg, Hänsperg, Häperg, Häschberg, Häsperg, Haüberg, Haüberg, Haunbekh, Haunberg, Haunperg, Haunpurg, Haunsperg, Haünsperg, Haüsperg, Hayberg, Hemberg, Hemperg
Siehe auch: Haunsbach, Reischbach, Hamberg (Gde. Breitenbrunn)
Erwähnt in Buch/Bücher: 1629, 1641, 1642, 1643, 1644, 1645, 1646, 1647, 1648, 1649, 1651, 1652, 1653, 1654, 1655, 1656, 1661, 1662, 1663, 1664, 1665, 1667, 1669, 1670, 1671, 1674, 1675, 1680, 1687, 1690, 1691

Hausmann (Gde. Rottenburg a.d. Laaber)
Schreibweise in Büchern: Haußmanern, Haußmänner, Haußmannern
Erwähnt in Buch/Bücher: 1647, 1653

Heckmühle (Gde. Rottenburg a.d. Laaber)
Schreibweise in Büchern: Hackhenmül
Erwähnt in Buch/Bücher: 1652

Högldorf (Gde. Rottenburg a.d. Laaber) o. Hörgelsdorf (Gde. Mallersdorf-Pfaffenberg) o. Hötzelsdorf (Gde. Attenhofen)
Schreibweise in Büchern: Högerstorf, Högldorf, Högldorff, Höglstorf, Hößldorf
Erwähnt in Buch/Bücher: 1629, 1641, 1644, 1645, 1646, 1647, 1648, 1651, 1652, 1653, 1654, 1661, 1662, 1663, 1674, 1680

Seite: 1234
Nicht identifizierte OrteNicht identifizierte Orte