Home Kontakt Impressum
Recherche:
Bücher
Personen
Orte
Quellensuche
Bildarchiv
Das Projekt
Der Historiker
Aktuelles
Urheberrecht
Links

Orte

Suchbegriff:
Alle anzeigen Hilfe zur Suche Benutzung OrtsregisterBenutzerhinweise
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Altmühlbrücke
Schreibweise in Büchern: Altmihlpruckhen, Altmilbruckhen, Altmüllpruckhen, Altmül Pruckhen, Holzbruckhen, Holzbruckhen yber die Altmill, Holzbruckhn yber die Altmill, Pruckhen
um welche Brücke es sich handelt und wo in Kelheim sie stand, ist unklar
Siehe auch: Altmühlsteg, HA 1624/25, HA 1639-1641/42
Erwähnt in Buch/Bücher: 1624, 1644, 1649, 1651, 1652, 1656, 1663

Altmühlgraben
Siehe: Bräugraben

Altmühllände
Schreibweise in Büchern: Altmihllendt, Altmühllendt, Lend, Lendt, Landt an der Altmühll, Lendstatt, Landstatt, Wasserlend, Wasserlendt
beim Weissen Brauhaus Kelheim
Siehe auch: Donaulände, Holzlände, Lände, Pfleganger, Urfahr, Wasserlände, HA 1609-1612/13, HA 1630-1636/37
Erwähnt in Buch/Bücher: 1642, 1643, 1645, 1646, 1647, 1648, 1649, 1653, 1661, 1662, 1663, 1667, 1669, 1670, 1674, 1675, 1679, 1680, 1687, 1690, 1691

Altmühlmünster (Gde. Riedenburg)
Schreibweise in Büchern: Altmihlmünsster, Altmilminster, Altmühllmünsster, Altmühllmünster, Altmühlminsster, Altmül, Almülminsster, Altmülmünster, Altmünsster
bei der Findstelle RB 1623, S. 61 ist die Zuordnung nicht gesichert, in der Quelle lautet die Ortsbezeichnung "Altmül", einen Ort mit diesem Namen gab und gibt es aber nicht
Erwähnt in Buch/Bücher: 1623, 1624, 1645, 1648, 1656, 1661, 1663, 1664, 1671, 1674, 1675, 1680, 1687, Kassenbuch 1683, Kassenbuch 1687

Altmühlsteg
Schreibweise in Büchern: Holzsteg, Steg yber die Altmill
es gab mindestens zwei Altmühlstege in unmittelbarer Braureinähe
Siehe auch: Altmühlbrücke, HA 50-1651/52
Erwähnt in Buch/Bücher: 1651

Altmühlwörth
Schreibweise in Büchern: Wörth
in Kelheim
Siehe auch: Wörth
Erwähnt in Buch/Bücher: 1646, 1654, 1662, 1669, 1679

Altmühlwörth
Schreibweise in Büchern: Altmillwörth, Anschitt, Wörth
der Mayrin in Kelheim
Erwähnt in Buch/Bücher: 1648

Altusried
Schreibweise in Büchern: Alters Riedt
Erwähnt in Buch/Bücher: Kassenbuch 1687

Alzhausen (Gde. Rohr i. Niederbayern) o. Adelshausen (Gde. Weil o. Gde. Karlskron)
Schreibweise in Büchern: Adelzhausen, Adlzhausen, Ädlzhausen, Alberzhausen, Alezhausen, Alerzhausen, Allertshausen, Alletshausen, Allerzhausen, Allezhausen, Allzhausen, Altershausen, Altshausen, Alzhausen, Arlelzhausen
es könnte sich auch um Adelshausen (Gde. Weil), Adelshausen (Gde. Karlskron) oder Adelzhausen im Lkr. Aichach-Friedberg handeln, die aber sowohl aufgrund der Entfernung als auch aufgrund des Zusammenhanges nicht passen; auch Adlhausen (Gde. Langquaid) ist denkbar
Siehe auch: Adlhausen
Erwähnt in Buch/Bücher: 1623, 1625, 1629, 1638, 1641, 1642, 1643, 1644, 1645, 1646, 1647, 1648, 1651, 1652, 1653, 1654, 1655, 1656, 1661, 1662, 1663, 1664, 1665, 1667, 1671, 1674, 1675, 1680, 1687, 1690, 1691

Amberg (Opf.) o. Amberg (Lkr. Mindelheim) o. Amberg (Gde. Seeg o. Gde. Simbach)
Schreibweise in Büchern: Amberg
bei den Findstellen RB 1623, S. 96 u. RB 1625, S. 150 ist sicher Amberg (Opf.) gemeint
Erwähnt in Buch/Bücher: 1623, 1625, 1645, 1656, 1667

Ametshof (Gde. Beratzhausen) o. Ammelhof (Gde. Hohenfels) o. Ammelhofen (Gde. Pilsach) o. Anglhof (Gde. Regenstauf) o. Anzenhofen (Gde. Pilsach)
Schreibweise in Büchern: Ametshof, Anetshof, Angershof
Erwähnt in Buch/Bücher: 1647, 1662, 1680, 1687, 1690, 1691

Ammanssaal
alte Bezeichnung für Herrensaal
Siehe: Herrensaal

Ammelhof
Siehe: Ametshof

Ammelhofen
Siehe: Ametshof

Amming (Bruder* / Langen*, bde. Gde. Osterhofen)
Schreibweise in Büchern: Aiming, Aining, Aming
Siehe auch: Bruderamming, Langenamming
Erwähnt in Buch/Bücher: 1636, 1637

Amselfing (Gde. Aiterhofen)
Schreibweise in Büchern: Anzlfing, Änglfing, Änzlfing
im RB 1641 ist nicht sicher, ob der Name "Änglfing" o. "Änzlfing" heißt
Erwähnt in Buch/Bücher: 1637, 1641

Amtmannsdorf (Gde. Beilngries)
Schreibweise in Büchern: Ambtsmansdorf, Ambtsmanstorf, Ambtmanßdorf, Ampmanßdorf
Erwähnt in Buch/Bücher: 1661, 1662, 1664, 1667, 1675

Amtswiese
Siehe: Pfleganger

Andermannsdorf (Gde. Hohenthann)
Schreibweise in Büchern: Andermanstorff, Andermastorff, Änderstorf, Anderstorff, Enderstorf
Siehe auch: Endorf
Erwähnt in Buch/Bücher: 1625, 1641, Bierregister 1629

Anger (Gde. Laaber) o. Angern (Gde. Hemau)
Schreibweise in Büchern: Anger, Ängerl, Ängern, Annger, Ännger, Anngern, Änngern, Engern, Manga, Mangen, Manngen, Menga
freundlicher Hinweis zur Ortsidentifizierung von Margarete Wagner
Erwähnt in Buch/Bücher: 1642, 1643, 1644, 1645, 1646, 1647, 1648, 1649, 1651, 1652, 1654, 1655, 1656, 1661, 1662, 1663, 1664, 1665, 1669, 1671, 1674, 1675, 1680, 1687, 1690, 1691

Seite: 123456789
Nicht identifizierte OrteNicht identifizierte Orte